Am 25. und 26. Januar 2021 können sich aktive Gestalter und neugierige Interessenten beim 9. Symposium der Lebensschule, das coronabedingt ausschließlich online stattfinden wird, auf den neuesten Entwicklungsstand in Sachen Lebensschule bringen lassen sowie im Austausch von Erfahrungen neue Impulse bekommen oder auch geben.
Der üblicherweise angebotene Basiskurs, der eine Einführung in das Konzept der Lebensschule gibt und Grundlagen vermittelt, fällt aus. Wer Interesse an der Gründung einer Lebensschule hat, wende sich für eine individuelle Ausbildungslösung an gunnar.dillner[at]adventisten.de.

Das Online-Symposium ist vor allem auf die Teilnehmer ausgerichtet, die schon eigene Erfahrungen bei der Gestaltung einer Lebensschule sammeln konnten. Christine Kewitz von der Berlin School of Life wird zum Thema „Wie man mit Scheitern und Misserfolgen umgeht“ referieren.

25.01.2021
09:30-11:00 Uhr Teil I: Der würdevolle Umgang mit unserem Makeln und Mängeln Christine Kewitz
11:30-13:00 Uhr Teil II: Das Vermächtnis der Kindheit und die Unterschiedlichkeit der Menschen Christine Kewitz
14:30-17:00 Uhr Teil III: Die Macht der inneren Stimmen und Missverständnisse über den Erfolg Christine Kewitz
26.01.2021
09:30-11:00 Uhr Reflexion zur aktuellen Situation und zur Neuausrichtung der Lebensschule Andreas Erben, Frank Gelke, Marc Gunnar Dillner
11:30-13:00 Uhr Interaktiver Workshop zur Lebensschule 2.0 Andreas Erben, Frank Gelke, Marc Gunnar Dillner

Eine Kursgebühr wird nicht erhoben.

Das gesamte Online-Symposium wird mittels der Videoplattform Zoom durchgeführt. Die Software kann kostenlos unter https://zoom.us/download heruntergeladen werden. Der Client ist auch für mobile Endgeräte (Android, iOS) verfügbar. Eine Teilnahme per Telefon ist ebenfalls möglich.

Anmeldung zum Symposium: über den Eventkalender.

online-symposium